Programme du colloque

02.11.2016

Transplantation d'organes - un défi éthique

Colloque sur la transplantation d'organes à l'hôpital universitaire de Zurich

Am 31. Oktober 2016 fand eine Fachtagung zum Thema der Organtransplantation am Universitätsspital Zürich (USZ) statt. Organisiert wurde die Tagung durch Frau Dr. med. Judith Engeler und Doris Rey-Meier von der Kommission für Bioethik in Zusammenarbeit mit dem Transplantationszentrum des USZ und der Donor Care Association Zürich.

Diese Tagung bildete für die Kommission für Bioethik den Startschuss für die weiteren Arbeiten rund um das Thema der Organtransplantation. So war denn auch das Programm in erster Linie auf einen vertieften Informationsaustausch abgestimmt.

Am Vormittag hielten PD Dr. Franz Immer, Geschäftsführer von Swisstransplant, Prof. Nicolas Müller, Leiter des Transplantationszentrums USZ und PD Dr. med. Urs Schwarz, Leitender Arzt der Neurologie am USZ Vorträge über die geschichtliche Entwicklung und die aktuellen technischen und medizinischen Abläufe rund um die Organtransplantation und die Feststellung des Hirntodes. Renato Lenherr, ärzlicher Leiter der Donor Care Association (DCA) und Cornelia Schuppisser, Donor Care Managerin, ermöglichten einen detaillierten Einblick in die Betreuung der Organspender.

Der Nachmittag war den ethischen, spirituellen und seelsorgerlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Organtransplantation gewidmet. Prof. Brigitte Tag präsentierte die verschiedenen Fragestellungen der ethischen, sowie der rechtlichen Probleme. Prof. Simon Peng-Keller analysierte die spirituelle und seelsorgerliche Perspektive des Erlebens einer Transplantation, sei es als Spender oder als Empfänger. Der Abschluss bildete ein gemeinsames Brainstorming, welches die wichtigsten und dringendsten ethischen Fragen auf den Punkt brachte.

Programme du colloque (279.07 kB)

Contact

Vice-présidente de la commission,

Médecin spécialisée en néphrologie et en médecine interne, FMH

judith [dot] engeler [at] stgag [dot] ch